Das Analysesystem der Kesselgasse

Hier ist Platz zum Austausch über darstellungsbasiertes Magiespiel auf dem Epic Empires - auch für Teilnehmer, die nicht in der Kesselgasse sind.
Benutzeravatar
Nico
Beiträge: 339
Registriert: 11. Okt 2013, 15:29
IT: Turo Ebenatius Flammglanz
Magietheoretiker
Dunkel-Grau-Magier
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Universidad de Volantre
Wohnort: Leoben, Steiermark

Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Nico » 9. Apr 2014, 12:53

Hallo,

im letzten Jahr wurde ein System für die magische Analyse entworfen.

Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass etwaige magische Artefakte und dergleichen mit spezieller Farbe markiert werden, die dann unter UV-Licht sichtbar wird.

Das einheitliche System hat hier den Vorteil, dass ein Magier der seinen Analysezauber in irgendeiner Weise mit einer UV-Lampe unterstützt, tatsächliche Informationen vom Artefakt ablesen kann ohne, dass er die schon vorher hätte sehen können, oder sie ihm von einer SL eingegeben werden.

Das genaue System der Markierungen findet ihr hier im PDF vom letzten Jahr. (Den "Bring-your-own-plot-device"-Teil kann man dabei einfach mal ignorieren)

Was haltet ihr von dem System? Würdet ihr das (wieder) nutzen wollen?
Ich persönlich mag es und sehe die Chance, dass es unsere diversen Rent-A-Mage Plots bereichern könnte, wenn wir eine einheitliche, schöne Möglichkeit haben Dinge zu analysieren.

(Im öffentlichen Bereich, weil es Magie auf dem EE betrifft und nicht nur unser Spiel in der Gasse)
Ulric Priester: "Wisst ihr verderbten Zauberweber eigentlich, was der Preis für euer Tun ist? Am Ende, da wird der Herr des Wandels euch zahlen lassen. Er könnte euch in alles verwandeln! Zum Beispiel in ein Regal..."

Chemark
Beiträge: 110
Registriert: 10. Dez 2013, 16:10

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Chemark » 9. Apr 2014, 13:20

Mensch! Sag doch, dass du da eine UV-Lampe mitbringst! Damit kann ich mir dann mal einige meiner Brauwerke und Analysen unter Schwarzlicht... ähm.... "magisch" ansehen...
(du glaubst garnicht, wie geil ich das gerade finde! Da gibt es wirklich ein paar sehr schöne Versuche, die ich sonst nicht machen kann)

Aber auch ansonsten finde ich das System sehr schön, da es gutes Spiel ohne die ich-frage-mal-eben-einen-SL-Pause gibt.

Benutzeravatar
Schlachtross
Beiträge: 1150
Registriert: 1. Okt 2013, 17:24
IT: Louis d'Echéc
Der Dunkle unter den Bösen...
Slapstick, Aktzent, Technik
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Orga
Wohnort: Wien

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Schlachtross » 9. Apr 2014, 15:49

Ich bin deutlich dafür dieses System beizubehalten.
Das ist ein so einfacher schöner Schritt weg vom klassischen Analysetelling und bereichert das Spiel ungemein, denn je nachdem was man vorher auf das zu analysierende Objekt malt (malen lässt) kann jetzt eine Analyse auch mal schief gehen.
Denn Zeichen oder Symbole lassen einen Interpretationsspielaraum.

Daher empfehle ich das jeder der Analysieren will irgendeine UV Lichtquelle dabei haben sollte sowie einen UV Marker oder UV-Farbe
"Bedauerliche Zwischenfälle passieren, warum glaubt jeder das ich meinen Anteil daran habe?"
Kesselgasse since 2013

Elagabalos
Beiträge: 151
Registriert: 8. Jan 2014, 13:58
IT: Elagabalos Phoebianus Nikomedius Flint
Student
Magietheoretiker
neutral
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Allumfassendes Magiersymposium zu Moosbach
Wohnort: Emmendingen

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Elagabalos » 9. Apr 2014, 21:36

Ich hab das System im Spiel noch nicht erlebt, aber ich fand die Idee schon letztes Jahr als ich es gelesen hatte ziemlich geil.

Ich bin nicht sicher ob ich mir noch ein Fluxometer basteln kann bis zum EE, aber ich habs vor.

Jocke
Beiträge: 60
Registriert: 5. Sep 2013, 19:42
Wohnort: Selters/Taunus

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Jocke » 10. Apr 2014, 10:58

Als einer der Mitwirkenden an diesem System find ich es super das ihr das weiter nutzen wollt. Also letztes Jahr weiß ich definitiv das sich unsere Hexen damit auseinandergesetzt haben und es echt super ankam. Wir hatten in der Bibliothek auch ein Schriftstück welches die Symbolik der Analyse nochmal erklärt hat... Man konnte sich also auch reinarbeiten. :mrgreen:

Benutzeravatar
Quirinus
Beiträge: 165
Registriert: 8. Jan 2014, 12:10
IT: Quirinus von Richwald
Dekan, Symposiarch, Quästor etc. pp.
Magietheoretiker
Meisteranwärter eines nicht näher definierten Fachbereichs (aus Prüfungsgründen)
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Das allumfassende Magiersymposium

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Quirinus » 22. Apr 2014, 12:11

Das klingt nach einem ziemlich guten System, zwar kenne ich es selbst nicht, aber ich bin trotzdem dafür und hoffe, dass ich bis zum EE noch adäquate Dinge dafür hinbekomme! Sehr schön!

/edit: Ich hab mir die Datei nun einmal genauer durchgelesen, was meine Meinung nur verstärkte, das muss man unbedingt beibehalten!
Lieber zweimal gedacht, als einmal gezaubert!

Heldrakas
Beiträge: 140
Registriert: 20. Okt 2013, 20:19

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Heldrakas » 6. Jun 2014, 21:22

Find ich auch echt klasse

Jolinda
Beiträge: 73
Registriert: 17. Mär 2014, 22:44
IT: Studentin am Allumfassenden Magiersymposium zu Moosbach
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Allumfassendes Magiersymposium zu Moosbach
Wohnort: Endingen

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Jolinda » 19. Aug 2014, 16:08

Gab es eigentlich auf diesem EE etwas zu Analysieren und wir waren nur zu doof es zu finden oder gab es tatsächlich nichts? Ich hätte es nämlich zu gern mal vor Ort mit unserem tollen Magischen Auge (http://forum.die-weisse-zitadelle.de/vi ... f=17&t=159) ausprobiert.

Elagabalos
Beiträge: 151
Registriert: 8. Jan 2014, 13:58
IT: Elagabalos Phoebianus Nikomedius Flint
Student
Magietheoretiker
neutral
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Allumfassendes Magiersymposium zu Moosbach
Wohnort: Emmendingen

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Elagabalos » 19. Aug 2014, 16:54

Da möchte ich mich anschließen.

Ich finde das Analysesytem ziemlich genial, auch den Aspekt erst mal in der Bibliothek verschwinden zu müssen, um darüber nach zu lesen. Es wäre toll, wenn das System über die Gasse hinaus Anwendung finden könnte. Wenn sich ein Spieler mit dieser Art System beschäftigt hat ist gut, wenn nicht kann die SL immer noch erklären, was die Analyse ergeben hat.
Ich hätte es tatsächlich gern mal versucht, auch weil wir vorher noch eine kleine IT-Sitzung abgehalten haben, in der unsere Studenten das System lernen und erproben mussten.

Benutzeravatar
Quirinus
Beiträge: 165
Registriert: 8. Jan 2014, 12:10
IT: Quirinus von Richwald
Dekan, Symposiarch, Quästor etc. pp.
Magietheoretiker
Meisteranwärter eines nicht näher definierten Fachbereichs (aus Prüfungsgründen)
Gildenmitglied: Ja
Spielergruppe: Das allumfassende Magiersymposium

Re: Das Analysesystem der Kesselgasse

Beitrag von Quirinus » 19. Aug 2014, 17:20

Das ist wohl die Frage aller Fragen...und konnte wirklich keiner, außer uns, analysieren? (Ich glabe, es waren keine Schwarzlicht-Lampen da, oder?)

Wenn wir schon so ein großartiges System haben - und das ist es wahrlich - dann müssen wir das durchaus viel mehr verbreiten, mindestens intern, bestenfalls natürlich in allen Lagern (mal so ganz utopisch gedacht)!
Lieber zweimal gedacht, als einmal gezaubert!

Antworten